Lass uns gemeinsam aus der Streitspirale ausbrechen

Wenn du deine Ehe retten und eine glückliche Beziehung (wieder)aufbauen willst, bist du bei mir genau richtig.

Du weißt einfach nicht mehr weiter? Du redest und redest, aber nur gegen eine Wand? Du brauchst jemanden, der eure Probleme neutral von außen beleuchtet? Es geht vielen Frauen so wie dir. Männer sind natürlich auch betroffen, aber let’s be real: meistens sind es die Frauen, die sich in der Beziehung um die emotionale Arbeit kümmern. Das bedeutet aber nicht, dass dein Mann nicht ebenfalls leidet.

Wahrscheinlich liebst du deinen Mann und es käme dir trotz Krise nicht in den Sinn, ihn zu verlassen. Aber so weiterleben möchtest du auch nicht mehr. Es muss sich etwas ändern.

Warum eine Paartherapie?

Egal, wie dünn du den Teig ausrollst, er hat immer zwei Seiten. Für Streit in Beziehungen gilt dasselbe. Rational wissen wir das, aber emotional fühlen wir es oft nicht. Jeder ist selbst so verletzt, dass er dem anderen nicht geben kann (und manchmal auch nicht mehr geben will), was er braucht. Eine Paartherapie hilft euch, aus solchen negativen Interaktionsmustern wieder herauszubrechen. Ihr lernt endlich nicht mehr ums Gewinnen zu streiten.


Stattdessen lernt ihr einander und eure Situation zu verstehen und euch nicht mehr gegenseitig zu verletzen. Stück für Stück könnt ihr so zurück in eine Leichtigkeit und ein erfülltes Beziehungsleben zurückkehren. 


Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich die Ehe sehr hoch halte. Für mich gibt es fast nichts, dass uns Menschen mehr Glück und Stabilität im Leben verleiht. Wenn dein Eheleben stimmt, können ganz viele andere Dinge in deinem Leben wackeln, ohne dass es dich aus der Bahn wirft. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen dabei zu helfen, ihre Ehe zu retten und eine glückliche Beziehung zu führen.

“Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich.”

Leo Tolstoi

Wann lohnt sich eine Paartherapie?

Kennst du das Anna-Karenina-Prinzip? Der Roman von Tolstoi beginnt mit dem Satz: „Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich“. Das Prinzip besagt, dass glückliche Familien alle die gleichen Gegebenheiten haben. Also Liebe, Vertrauen, Freude, gute Kommunikation usw. Damit eine unglückliche Familie entsteht, reicht es aber schon, wenn einer dieser Faktoren nicht oder nicht ausreichend gegeben ist. Kurz gesagt: Erfolg braucht viele Faktoren, für Misserfolg reicht einer.

Deshalb tappen auch so viele Menschen in eine Beziehungskrise – manchmal auch ganz unverschuldet. Eine Paartherapie lohnt sich immer dann, wenn ihr wissen wollt, welcher eine Misserfolg für eure Beziehungsprobleme verantwortlich ist. Oft ist es nämlich ganz anders, als vermutet.

Themen, die meine Klienten beschäftigen

  • Wir streiten ständig wegen Belanglosigkeiten
  • Wir streiten explosiv und über mehrere Tage
  • Wir werden immer respektloser
  • Es gibt keine Intimität mehr
  • Es ist zu einer Affäre gekommen
  • Gespräche führen nirgendwo hin
  • Es gibt eine unangemessene Beziehung zu einer dritten Person, aber ohne Körperkontakt
  • Angst den Partner zu verlieren

Übrigens: Wenn dein Mann partout nicht bei einer Paartherapie mitmachen möchte, heißt das nicht, dass du ihn verlassen musst. Komm zu mir in die Einzelberatung und lass uns gemeinsam einen Weg finden, wie du eure Eheprobleme auch im Alleingang löst (glaub mir, das geht).

Jetzt Termin zum Erstgespräch vereinbaren

Weitere Fragen

Wie viel kostet eine Paartherapie?

Das Erstgespräch biete ich für 120€ an. Danach kann ich euch ein Angebot für einen Paketpreis machen, oder wir vereinbaren Folgesitzungen á 150€ (60 Minuten). Im Laufe der Paartherapie gibt es Methoden, die eine Dauer von 90 Minuten verlangen. In solchen Fällen beträgt mein Honorar 210€. Das passiert aber selbstverständlich nur nach Absprache.

Die Gesamtkosten für eine Paartherapie hängen davon ab, wie viele Sitzungen notwendig sein werden. Für gewöhnlich kostet eine Paartherapie weniger als ein Urlaub. 

Wie viele Sitzungen hat eine Paartherapie?

Da die Probleme, mit denen Paare zu mir kommen, sehr unterschiedlich sind und auch die gemeinsame Beziehungsgeschichte, -dauer und Paardynamik eine Rolle spielt, lässt sich kein pauschaler Richtwert festlegen. Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass ihr schon mit 10 Sitzungen planen solltet. Ultimativ entscheidet aber natürlich ihr selbst, wie viele Sitzungen ihr wahrnehmen möchtet.

Was macht man in der Paartherapie?

Was genau in den einzelnen Sitzungen geschieht, hängt von dem Problem ab, das euch beschäftigt. Es gibt Probleme, die erfordern Gespräche und dann liegt es an mir, euch beiden eine ruhige und effektive Kommunikation zu ermöglichen. Manchmal hat man ein Problem aber auch schon so oft durchgekaut, dass es bei euch zu einem inneren Widerstand zu Gesprächen gekommen ist. In solchen Fällen, fährt man besser mit praktischen Übungen. Ich arbeite außerdem auch gerne mal mit Hausaufgaben (Übungen, Fragebögen, Arbeitsblätter etc.). 


Das Erstgespräch bildet ein bisschen eine Ausnahme. Beim Erstgespräch geht es erst einmal darum zu schauen, ob beide Seiten zueinander passen. Du und dein Partner oder deine Partnerin müsst euch bei mir gut aufgehoben fühlen und ich muss einschätzen können, ob ich euch nach meiner professionellen und persönlichen Einschätzung gut helfen kann. Außerdem einigen wir uns im Erstgespräch auf ein Ziel, oder auch auf mehrere, dem wir uns in den Folgesitzungen widmen möchten.

Wo findet die Paartherapie statt? Sind auch Online-Sitzungen möglich?

Ich biete Sitzungen ausschließlich online an. Das bietet mehrere Vorteile:


  • Ihr könnt in eurer gewohnten, sicheren Umgebung bleiben. Vielen Paaren fällt es leichter, sich zu hause verletzlich zu zeigen

  • Für euch entfallen Fahrtzeiten und -kosten

  • Ich kann meine Paartherapie weltweit anbieten

  • Wenn du und dein Partner beruflich viel reisen müsst, könnt ihr auch an Sitzungen teilnehmen, wenn ihr beide an zwei verschiedenen Orten seid

Was ist der Unterschied zwischen einer Paarberatung und einer Paartherapie?

Kurz gesagt gibt es keinen Unterschied zwischen einer Paarberatung und einer Paartherapie. 


Manchmal wird behauptet, dass eine Paartherapie nur von speziell geschultem Fachpersonal angeboten werden darf. Das ist leider nicht wahr. Die Berufsbezeichnung "Paartherapeut" ist in Deutschland nicht geschützt. Die Berufsbezeichnung "Paarberater" ebenfalls nicht. Das bedeutet, dass sich jeder so nennen darf, auch wenn er überhaupt keine Qualifikation aufweist.


“Paartherapie” wird vermutlich auch niemals geschützt werden, weil der Begriff eigentlich falsch ist. Eine Therapie ist per Definition ein Verfahren oder eine Methode zur Heilung einer Krankheit. Eine Beziehung ist jedoch keine Krankheit.


Ich bezeichne mich übrigens lieber als Paarberaterin und benutze auch lieber den Begriff der Paarberatung, weil dies meiner Meinung nach treffender ist. Damit mein Angebot auf Google gefunden werden kann, muss ich jedoch die Begriffe benutzen, die geläufiger sind, weshalb ich auf dieser Seite immer von einer “Paartherapie” spreche. 

Mein Mann will nicht zur Paartherapie – was kann ich tun?

Wenn dein Mann oder auch deine Frau nicht zur Paartherapie möchte, ist meine Empfehlung dies zu akzeptieren. Man kann niemanden zu seinem Glück zwingen. Vermutlich würde seine/ ihre innere Ablehnung den Prozess sowieso blockieren. 


Du kannst versuchen, einen Kompromiss anzustreben und deinem Partner anzubieten, zum Erstgespräch zu kommen. Wenn er sich danach immer noch nicht mit dem Prozess anfreunden kann, müsste er nicht wieder kommen. Du solltest aber keinen Druck ausüben und ihn auch nicht überreden. Freiwilligkeit ist einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg einer Paartherapie.


Du hast die größte Chance, ihn davon zu überzeugen, dass eine Paartherapie das richtige für euch ist, wenn du selbst mit einer Einzelberatung startest und er die Veränderung bei dir spürt. Erfahrungsgemäß wird er früher oder später neugierig werden und mitkommen wollen. Und auch wenn nicht: Man kann eine Beziehung auch im Alleingang retten. Es ist bloß schwerer, als wenn beide an einem Strang ziehen, aber nicht unmöglich.


Dass sich ein Partner alleine an mich wendet, ist im Übrigen überhaupt nichts Ungewöhnliches. Sowohl Männer als auch Frauen tun das. Eure Beziehung ist ein System. Wenn du dich veränderst, verändert sich das ganze System zwangsläufig auch. Scheue dich deshalb nicht, alleine zu mir zu kommen.

Hi,

Ich bin Inga


Die Lösung für 99% aller Beziehungsprobleme ist gesunder Menschenverstand. Wirklich. Uns hat nur nie einer beigebracht, wie man darauf vertraut. "Bindungsorientierte Erziehung" war früher einfach kein Thema. Das Resultat sind Menschen, die nicht wissen, wie man einander versteht und sich verständlich macht. Wenn du lernen möchtest, wie das funktioniert, bist du bei mir genau richtig.

Letzte

Beiträge

Warum deine Fernbeziehung nicht hält – 5 Erste-Hilfe-Maßnahmen

Ich bin mit meinem Freund seit 1,5 Jahren zusammen. Wir haben relativ gleiche Vorstellungen über unsere Zukunft (…) Er liebt mich und ich liebe ihn. Wir sind nach 6 Monaten Beziehung zusammengezogen und das hat wunderbar geklappt. (…) Er hat mich in allem immer unterstützt, ob einfach im Alltag oder bei den größeren Sachen. Allerdings Weiterlesen

Warum deine Fernbeziehung nicht hält – 5 Erste-Hilfe-Maßnahmen

Wann weiß man, dass die Beziehung keinen Sinn mehr hat?

Hallo Inga, (…) ich bin mit meinem Freund seit ca. 3 Jahren zusammen. Wir beide brachten je ein Kind mit in die Beziehung. Am Anfang war alles soweit noch in Ordnung und wir beschlossen (…) nach ca. 1 1/2 Jahren zusammenzuziehen. (…)  Ich bemerkte dann leider sehr schnell, dass er sehr viel Zeit am Computer Weiterlesen

Wann weiß man, dass die Beziehung keinen Sinn mehr hat?

Grenzen setzen in Beziehungen – 99% scheitern an einer Sache

Ich habe vor ca. 2 Monaten jemanden kennengelernt und anfangs war er noch total lieb und aufmerksam. Seit kurzer Zeit redet er abfällig mit mir und ignoriert meine Grenzen, wenn ich zu irgendetwas Nein sage. Zudem wird er mir gegenüber immer grober und ich habe auch schon mehrere blaue Flecken von ihm. Ich habe Angst, dass Weiterlesen

Grenzen setzen in Beziehungen – 99% scheitern an einer Sache

Abonniere gleich hier meinen Newsletter und verpasse keinen meiner Artikel mehr.

© 2024  I  IMPRESSUM  I  DATENSCHUTZERKLÄRUNG